•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Stephen Aryan

Battlemage: Tage des Krieges

  • Autor:Stephen Aryan
  • Titel: Battlemage: Tage des Krieges
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Piper Taschenbuch
  • Datum:14 September 2015
  • Preis:12,99 EUR

 
»Battlemage: Tage des Krieges« von Stephen Aryan


Besprochen von:
 
Korlat
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Balfruss ist einer der wenigen verbliebenen Kriegsmagier, die dem Ruf von König Matthias folgen. Das Land wird von einem starken Feind bedrängt, der von einem wahnsinnigen König regiert wird und immer mehr Länder als Verbündete gewonnen oder unter seine Knute gezwungen hat. Ein Hexer mit großen Kräften begleitet das feindliche Heer. Niemand weiß, ob die Kräfte von Balfruss und den anderen Kriegsmagiern ausreichen, um den Hexer zu besiegen.

Das Buch handelt von diesem Krieg und einigen seiner Protagonisten:
Da ist Talandra, die Tochter von König Matthias. Sie ist die Spionenmeisterin und befehligt ein Netz von Agenten überall im In- und Ausland. Besonders ihre Agenten in Perizzi spielen eine Rolle beim Kampf gegen Taikon, den wahnsinnigen König.
Da ist der mächtige Kriegsmagier Balfruss, der zum Hauptgegner des Hexers wird.
Da ist der Hexer, der ohne moralische Skrupel Taikon unterstützt und seinen persönlichen Nutzen daraus zieht.
Da ist Vargus, der als einfacher Soldat in den Krieg zieht. Er formt seine Mitsoldaten zu einer Einheit, in der jeder für jeden einsteht, und wird mit jedem Tag berühmter im Heer. Es ist von Beginn an klar, dass ihn ein Geheimnis umgibt. Erst etwa in der Mitte des Buches wird klarer, was dies für ein Geheimnis ist.

Wir erfahren, dass es Götter gibt, die vom Glauben ihrer Anhänger leben. Sie sollen sich nicht einmischen in die Geschichte der Menschen, doch legen die großen Kräfte des Hexers nahe, dass einer von ihnen es bereits getan haben muss. König Matthias wird ermordet, seine Tochter Talandra folgt ihm nach. Die kleine Gruppe der Kriegsmagier wird dezimiert, während die Agenten Talandras für Aufstände in den unterdrückten Städten sorgen. Schließlich stehen sich Balfruss und der Hexer im entscheidenden Kampf gegenüber.

Kommentar
„Battlemage“ ist das erste Buch einer Trilogie und gleichzeitig der erste Roman des Autors. Manchmal baut sich schon nach den ersten Seiten eines neuen Buches eine immer weiter steigende Spannung beim Lesen auf, Neugier und Vorfreude auf das, was noch kommt. So war es, als ich dieses Buch las. Ich habe bis weit in die Nacht hinein gelesen, weil ich nicht aufhören konnte, bis alles zu Ende war. Auch jetzt bin ich gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht.

Die handelnden Charaktere werden sorgfältig eingeführt. Die Handlung wechselt dauernd zwischen den verschiedenen Schauplätzen. Dies geschieht genau im richtigen Tempo, es wird niemals langweilig. Wir erhalten jedes Mal wichtige Informationen, die die Handlung weitertragen und erfahren mehr über die Hauptpersonen und ebenso über eine Reihe wichtiger Nebencharaktere. Alle Personen wirken glaubhaft in ihren Handlungen, ihre Motive sind nachvollziehbar. Nun, bis auf Vargus, da bleiben noch viele Geheimnisse zu entdecken.

Es gibt nicht viel zu bemängeln. Ich denke, der Autor hätte noch etwas mehr über die alten Götter preisgeben können und die eine oder andere kleine Nebenhandlung wirkt etwas deplaziert.
So wurde Vargus gelegentlich als „Weber“ angesprochen. Erklärt wurde das (noch) nicht. Welche Rolle diese alten Götter irgendwann einmal spielten, ist auch noch unklar. Dies scheint aber ein Thema für die Folgeromane zu sein. Ich freue mich, davon zu lesen. Diesen Autor werde ich sicher im Auge behalten.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Korlat