•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Royce Buckingham

Mapper 2
Der Wille des Königs

  • Autor:Royce Buckingham
  • Titel: Der Wille des Königs
  • Serie:Mapper 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Datum:15 September 2014
  • Preis:15,00 EUR

 
»Der Wille des Königs« (Mapper 2) von Royce Buckingham


Besprochen von:
 
Elohym78
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Ian Krystal, Drottin des Hügelkuppenklans wurde in die neue Welt entsandt, um seinem Vater Ehre zu machen. Doch statt für den König zu kämpfen, werden er und die seinen zum Straßenbau eingesetzt. Bis eines Tages der betrunkene Neffe des Königs, Fürst Bryss, ihn aus einer Laune heraus zum Kommandant der Grünen befördert und mit einer wahnwitzigen Aufgabe betraut: Ian Krystal soll das Land von Dieben, Monstern und feindlichen Kreaturen befreien. Voller Hingabe an seine Aufgabe und an seinen König, macht Ian sich an die Aufgabe. Und das Überraschende gelingt! Denn Dank seiner weisen Entscheidungen kann er dem Land wahren Frieden bringen. Bis zu dem Tag, als König Schwarzwasser Skye betritt und seine Herrschaft des Schreckens über die Länder bringt. Bleibt Ian seinem Herzen treu, oder wird er von der Macht korrumpiert?

Das Cover zeigt einen riesigen Baum, in dessen Ästen sich eine Stadt gebildet hat. Selten habe ich ein so wunderschönes, liebevolles und Detail getreu gestaltetes Bild gesehen. Sofort lief meine Phantasie auf Hochtouren. Besonders gut gefällt mir an dem Bild, dass es das Buch zu hundert Prozent widerspiegelt: Die magischen Momente, der Erschaffergeist, der Wille zu Eroberung und eine Mischung aus Liebe zur Natur und Zerstörungswut. Zusammen mit dem Klapptext und meine Liebe zu Royce Buckinghams Werken, musste es einfach in meinen Händen landen!

Für mich ist Royce Buckingham ein Autor der Extraklasse, ein Meister der Fantasy!
Um es kurz zu machen, es liegt einfach an seiner außergewöhnlichen Mischung, die er in seinen Büchern verwendet. Bildgewaltige Beschreibungen der Umgebung, die zum Träumen einladen; spritzige, teils lustige Wortgefechte, die die Geschichte lebendig wirken lassen; eine unvorhersehbare Handlung, die magisch, fantastisch und spannend zu gleich ist; gefühlvolle Beziehungen zwischen dein Protaginsten und Wesen, die in ihrer Andersartigkeit ihres gleichen suchen. Für mich ist jede Seite ein Erlebnis, eine Reise ins Ungewisse und pures Abenteuer. Selbst von den Schilderungen der Landschaft, der Umgebung und der ungewöhnlichen Tierwelt bekomme ich einfach nicht genug. Wie ein Schwamm sauge ich die Informationen auf und erschaffe in meinem Kopf eine neue, wunderbare Welt. Diese wird nach und nach gefüllt mit den Personen und den Ereignissen, die sich um diese ranken.

Als Protagonist hat mir Ian Krystal einfach sehr gut gefallen. Er wirkt authentisch und wie aus dem Leben gegriffen. Stets konnte ich seine Handlungen und Entscheidungen nachvollziehen und bewunderte ihn auch ein Stück für seine Art. Ian lebt ganz nach dem Motto: Leben und leben lassen. Er versucht keinem seine Zwänge auf zudiktieren, unterdrückt keinen und schafft es, seine Macht weise und mit Weitblick einzusetzen. Ich hätte mir wirklich keine interessantere Hauptperson für dieses Buch wünschen können.
Doch Ian Krystal wäre ein Nichts, ohne seine Begleiter, Weggefährten und Gegenspieler. Erst durch diese wird ihm Leben eingehaucht. Die Geschichte webt Royce Buckingham einzig um ihn. Bei vielen Büchern gefällt mir das nicht so, da sie schnell zu einer Seite neigen und das Gesamtwerk irgendwie stören, aber hier passt einfach alles perfekt! Selbst die Bösewichte stellten nur ein Gegengewicht dar.

Mein Fazit

Selten habe ich einen so gut strukturierten, faszinierenden und schillernden Roman gelesen!
 
 
 


Mehr Rezensionen von Elohym78