•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Royce Buckingham

Demonkeeper 2
Mürrische Monster

  • Autor:Royce Buckingham
  • Titel: Mürrische Monster
  • Serie:Demonkeeper 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Datum:18 Oktober 2010
  • Preis:8,99 EUR

 
»Mürrische Monster« (Demonkeeper 2) von Royce Buckingham


Besprochen von:
 
Lanara
Deine Wertung:
(4)

 
 
In Seattle greift Panik unter den Dämonen um sich. Seltsame Dinge geschehen, Dämonen verschwinden, selbst der steinerne Troll verlässt seinen angestammten Platz unter der Brücke. Der Grund ist ein Dämonenfresser, der schier unersättlich scheint. Nate, Sandy und Richie – Nates neuer Lehrling – wollen der Sache auf den Grund gehen. An einem der „Tatorte“ lernen sie Lilli kennen, die ebenfalls Dämonen sehen kann und mit einigen von ihnen durch das Land reist. Auch ein dubioser Reporter taucht immer wieder in der Nähe der Jugendlichen auf und stellt ihnen nach. Auf der Flucht vor dem Dämonenfresser sucht Lilli Schutz bei Nate – und führt das Ungetüm direkt zu den sorgsam gehüteten Dämonen. Um diese vor dem Tod zu retten, muss Nate eine (folgen)schwere Entscheidung treffen.

Teil 2 der Trilogie geht fast nahtlos dort weiter, wo Teil 1 endet. Richie hat sich im Dämonenhaus eingelebt, Sandy und Nathan sind ein Paar, mit den ganz normalen Problemen, die ein Teenagerpärchen so hat. Mit Lilli und ihrem Dämonengehilfen Zoot tauchen zwei neue, schillernde Charaktere auf. Lilli verkörpert Lebenslust; sie zieht vor allem farbige und bunte Dämonen an, ihr alter Käfer und der Wohnwagen, in dem sie lebt, erinnert an einen Hippiewagen. Nate ist ziemlich schnell von ihr fasziniert und zwischen den Mädchen hin- und hergerissen. Einerseits mit Sandy zusammen, aber dann will er Zeit mit Lilli verbringen und speist Sandy mit Ausreden ab – die natürlich eifersüchtig wird. Trotzdem hält sie weiter zu ihren Freunden und auch im Kampf gegen den Dämonenfresser steht sie ihre Frau.

Auch hier gewinnt das Buch eindeutig durch den Schreibstil von Royce Buckingham. Die Idee der Story war auch wieder wirklich gut, leider aber manchmal zu kurz und knapp gehalten. Es scheint stellenweise, als hätte der Autor das Buch in Eile geschrieben. Auch hier hätte ich mir gewünscht, dass die Charaktere etwas mehr Tiefgang hätten. Dafür bringen die eingestreuten Anekdoten der Dämonen und der besessenen Möbel einigen Witz in das Ganze: Streitende Masken, herumwandernde Betten, ein Teppich, der zur Stolperfalle wird – dies hat einen ganz eigenen Charme.

Mein hauptsächlicher Minuspunkt: Auch hier gefällt mir der deutsche Titel nicht – mürrische Monster findet man in diesem Buch nicht, dafür aber einen „Demoneater“.

Fazit:

Auch hier wieder mehr für ältere Jugendliche geeignet, aber auch Erwachsene können ihren Spaß mit diesem Buch haben.

Infos zur Serie:

Band 1: Dämliche Dämonen (Demonkeeper / VÖ 27.08.2008 als HC; 12.10.2009 als TB)
Band 2: Mürrische Monster (Demoneater / VÖ 16.11.2009 als HC; 18.10.2010 als TB)
Band 3: Fiese Finsterlinge (Demonocity / VÖ 15.11.2011 als HC; 20.10.2014 als TB)

 
 
 


Mehr Rezensionen von Lanara