•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Rainer Wekwerth

Blink of Time

  • Autor:Rainer Wekwerth
  • Titel: Blink of Time
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Hardcover
  • Verlag:Arena
  • Datum:07 Mai 2015
  • Preis:16,99 EUR

 
»Blink of Time« von Rainer Wekwerth


Besprochen von:
 
harakiri
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Sarah Layken soll einen Amoklauf begangen haben? Für Sarah selber unvorstellbar! Doch die ganze Stadt ist ihr auf den Fersen und auf ihren Kopf ist ein Kopfgeld von 1 Million ausgeschrieben. Sarah muss fliehen! Gut, dass ihr Josh, der neue Mitschüler zur Seite steht. Doch was er ihr erzählt, ist genauso unfassbar: Sarah ist in eine andere Realität gelangt, in der nur die Eckpfeiler ihres Lebens so sind wie immer. Auch er ist ein „Reisender“ zwischen den Realitäten. Sarah findet das entscheidende Ereignis, das zum Wechsel führt, heraus und springt erneut. Doch auch in der neuen Realität ist nicht alles in Ordnung. Auf der Suche nach einem schöneren Leben springen Josh und Sarah hin und her – und wissen nie, was sie erwartet.

Rainer Wekwerths neues Buch lebt wieder von seiner tollen Fantasie und den liebenswerten Charakteren. Sarah und Josh – jeder hat sein Päckchen zu tragen und ist durchaus nicht perfekt. Josh hat in seiner Vergangenheit Schlimmes erlebt und sucht nach einem Leben ohne Leid. Auch Sarah macht einiges mit – doch gibt es ein Leben ohne Leid? Dieser Gedanke schwirrte mir beim Lesen des Öfteren im Kopf herum. Das Buch regt hier sehr zum Nachdenken an. Gibt es das perfekte Leben? Oder müssen wir mit Abstrichen rechnen?

Das Buch beginnt recht behäbig. Sarah lebt in einer Kleinstadt, sie trifft Josh, sie lebt ihr Leben… Ja, und wann geht es endlich los??? :) Darauf muss der Leser zum Glück nicht lange warten und dann legt er das Buch auch sicher nicht mehr aus der Hand. Denn es entspinnt sich eine Story, die einen packt.

Wie auch in den Labyrinth-Büchern lässt das Ende noch Spielraum für die eigene Fantasie. Herr Wekwerth gelingt immer wieder ein besonderer Schluss, der dem Leser die Freiheit lässt, die Handlung in seinem Sinne weiter zu spinnen. Das mag nicht jedem gefallen, ist aber für mich vollkommen ok und ich weiß es mittlerweile zu schätzen.

Blink of time ist ein Einzelband, was mir in der Fülle des derzeitigen Trilogie-Wahns sehr positiv aufgefallen ist.

Fazit: Wieder einmal gelingt es Rainer Wekwerth, mich durch ein Buch zu hetzen und es bis zum Ende nicht aus der Hand legen zu lassen.
 
 
 


Mehr Rezensionen von harakiri