•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Patrick Ness

New World 3
Das brennende Messer

  • Autor:Patrick Ness
  • Titel: Das brennende Messer
  • Serie:New World 3
  • Genre:SF
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Ravensburger Buchverlag
  • Datum:01 September 2010
  • Preis: EUR

 
»Das brennende Messer« (New World 3) von Patrick Ness


Besprochen von:
 
Lanara
Deine Wertung:
(5)

 
 
Die Fronten zwischen „Der Antwort“ und den Soldaten um Präsident Prentiss verhärten sich immer mehr. Beide Gruppen wollen die neuen Siedler auf ihre Seite ziehen, von denen inzwischen ein weiteres Erkundungsschiff in New World gelandet ist. Und als wären diese Streitigkeiten nicht genug, mischt sich noch eine dritte Macht in den beginnenden Kampf ein – die Spackle haben sich zusammen geschlossen und wollen ihren Planeten endlich von den Eindringlingen befreien. Auch für Todd und Viola werden die Umstände immer schwieriger: Todd steht immer mehr unter dem Einfluss des Präsidenten und weiß nicht mehr, ob dieser nun wirklich so abgrundtief böse ist oder es doch nur gut meint. Währenddessen kämpft Viola infolge einer Infektion um ihr Leben. Und zwischen all diesen Befindlichkeiten versuchen die Parteien alles, um den Krieg zu verhindern – oder zu forcieren?

Was für ein Abschluss für diese packende und grandiose Trilogie! Gut und Böse sind nicht mehr so leicht auseinander zu halten. Präsident Prentiss, der Unsympath der beiden ersten Teile, zeigt menschliche Züge, scheint sogar seine Taten stellenweise zu bereuen. Und Mistress Coyle, die vorgeblich den Planeten und die Menschen retten will, geht über Leichen, um ihren Willen durchzusetzen. Mittendrin in diesem Chaos stehen Todd und Viola, hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen für einander, ihren Freunden und Feinden. Sie müssen Entscheidungen treffen, denn ungewollt haben sie Verantwortung übernommen für andere Leben außer ihren eigenen.

Kamen in den beiden Vorgängerbänden erst nur Todd und dann zusätzlich noch Viola zu Wort, lernen wir nun noch einen weiteren Bewohner von New World besser kennen. Ein Spackle tritt in den Vordergrund und wir lesen die Geschehnisse aus seiner Sicht. Doch es ist nicht nur ein Spackle, sondern Nr. 1017 und mit ihm das „Land“, die Gemeinschaft aller noch lebenden Spackle. Nun sind die Spackle nicht mehr nur die vertriebenen und unterdrücken Ureinwohner, die keiner wirklich einzuschätzen weiß. Sie bekommen ein Gesicht und eine Stimme – und allen voran Gefühle.

Auch im dritten Band bleiben Schreib- und Sprachstil von Patrick Ness auf einem sehr hohen Niveau. Die Charaktere sind weiterhin lebendig und authentisch und haben sich nochmals weiter entwickelt. Auch die Geschichte selbst hat einen Entwicklungsschub bekommen und dreht sich um ein neues Thema. Somit hat der Autor es geschafft, drei völlig verschiedene Themen in einer Reihe zu verknüpfen, die ohne Logikfehler zusammenpassen und aufeinander aufbauen. Der Faden von Teil 2 zu Teil 3 wurde nahtlos weiter gesponnen und das Ende war unvorhersehbar und fulminant. Abgeschlossen und doch offen, aber mit einem Funken Hoffnung.

Mein Fazit: Diese Trilogie ist für mich ein absolutes Highlight und ich kann sie uneingeschränkt empfehlen. Schade, dass die Reihe in Deutschland keinen so hohen Anklang gefunden hat und somit recht unbekannt ist.

Infos zur Reihe:

Teil 1: Die Flucht (als Hardcover und Taschenbuch erschienen)
Teil 2: Das dunkle Paradies (als Hardcover und Taschenbuch erschienen)
Teil 3: Das brennende Messer (Hardcover erschienen)
 
 
 


Mehr Rezensionen von Lanara