•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Marissa Meyer

Die Luna-Chroniken 3
Wie Sterne so golden

  • Autor:Marissa Meyer
  • Titel: Wie Sterne so golden
  • Serie:Die Luna-Chroniken 3
  • Genre:SF
  • Einband:Hardcover
  • Verlag:Carlsen
  • Datum:01 September 2014
  • Preis:19,90 EUR

 
»Wie Sterne so golden« (Die Luna-Chroniken 3) von Marissa Meyer


Besprochen von:
 
harakiri
Deine Wertung:
(4.5)

 
 
Cress ist eine Gefangene von Königin Levana. Seit 7 Jahren in einem Satelliten eingesperrt. Dank ihrer Hackerfähigkeiten gelingt es ihr, Cinder zu kontaktieren, die sie befreien will. Doch Levana bekommt Wind von der Sache und durchkreuzt die Pläne. Nach einem Kampf werden Cinder, Wolf, Thorne, Cress und Beatrice‘ Tochter getrennt. Cress und Thorne landen auf der Erde, Levana verschleppt XY und Cinder und Wolf können mit letzter Kraft nach Afrika fliehen. Thorne erblindet dabei und Cress muss ihn durch die Sahara lotsen, während Cinder und Wolf Unterstützung bei Dr. XY suchen. Die Hochzeit von Kai und Levana muss auf alle Fälle verhindert werden. Unter glücklichem Zufall finden sich die Freunde wieder zusammen und schmieden einen raffinierten Plan, um in die kaiserliche Festung eindringen und Kai entführen zu können…


Der dritte Band der Luna-Chroniken besticht wieder durch rasante Schreibweise und bestechende Dialoge. Vor allem wieder die Androidin Iko, die finde ich ja vom ersten Band an putzig und niedlich. Auch wenn ihr in diesem Band kein so großer Stellenwert eingeräumt wird. In „Wie Sterne so golden“ bekommt eher Cress, die Gefangene von Levana mehr Raum. Seit 7 Jahren in einem Raumschiff eingesperrt und wie eine Sklavin gehalten, für Spionagedienste missbraucht, wird Cress nun endlich befreit. Doch der Weg ist hart und steinig und der Marsch durch die Wüste kostet sie fast das Leben. Ich habe schon einige Bücher gelesen, in denen Protagonisten in der Wüste stranden, aber hier habe ich fast daneben gestanden und dermaßen mitgelitten, weil alles so anschaulich beschrieben war.

Endlich wird auch klarer, was es mit der Letumose und ihrem Heilmittel auf sich hat. Dass Levana hier ganz schön ihre Finger im Spiel hat. Kai und Cinder kommen sich endlich näher, aber von einigen lieb gewonnenen Charakteren muss man sich auch in diesem Buch wieder trennen und stellenweise weiß man auch nicht, wer jetzt hier wen manipuliert oder ausspioniert. Aber gerade das macht das Buch so spannend und lesenswert.

Zum Ende des Buches – ich ging immer von einer Trilogie aus – wurde mir klar: entweder es endet mit einem Open End oder es gibt noch einen Band, in dem der Krieg um Königin Levana endgültig ausgefochten wird. Ein Blick auf die Homepage der Autorin machte klar: es wird einen 4. Band geben. Leider müssen wir auf diesen noch ganz schön lange warten. Die englische Ausgabe mit dem Titel „Winter“ wird erst im November 2015 erscheinen. Verkürzt wird die Wartezeit wohl durch einen extra Band über Königin Levana. Ob der auch auf Deutsch erscheint, bleibt abzuwarten.

Fazit: auch der 3. Band lässt keine Wünsche in Sachen Spannung, Unterhaltung und ??? offen. Die moderne Anlehnung an Märchen (Cinderella, Rotkäppchen und Rapunzel) gefällt mir sehr gut und ist jedes Mal toll umgesetzt.
 
 
 


Mehr Rezensionen von harakiri