•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Lynn Viehl

Kyndred 3
Wilde Stimmen

  • Autor:Lynn Viehl
  • Titel: Wilde Stimmen
  • Serie:Kyndred 3
  • Genre:Dark Romance
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Egmont LYX
  • Datum:04 September 2014
  • Preis:9,99 EUR

 
»Wilde Stimmen« (Kyndred 3) von Lynn Viehl


Besprochen von:
 
Elohym78
Deine Wertung:
(4)

 
 
Lilah Devereaux ist eine Takyn und muss wegen ihrer Fähigkeiten im Verborgenen leben und häufiger als ihr lieb ist, ihre Identität wechseln, damit sie nicht von GenHance Häschern aufgespürt werden kann. Zur Zeit arbeitet sie als Tierschützerin und wird immer zu kniffligen Fällen gerufen, da sie gut mit wilden Tieren umgehen kann. Dies ist auch ihr Talent, denn sie kann in die Gedanken der Tiere eingreifen, sie verstehen und von einem Angriff abbringen. Dank des Internets steht sie mit anderen Takyn in Verbindung, die sie aber nicht persönlich kennt. Trotz aller Vorsicht wird sie von GenHance Mitarbeitern aufgespürt und entführt. Urplötzlich findet sie sich auf der Ladefläche eines LKW wieder; nackt und an den Soldaten Walker Kimball gekettet. Ihnen gelingt die Flucht, aber das ist nur der Auftakt zu einer wilden Ereigniskette, die die beiden unwissentlich in Gang gesetzt haben.

Das Cover zeigt das Gesicht einer jungen Frau. Sie ist rothaarig und blickt leicht misstrauisch über ihre Schulter. Umrahmt wird das Bild von weißen Blumen, die langsam mit dem Hintergrund verschwimmen. Ich finde es gut gewählt, da es die Protagonistin Lilah Devereaux zeigt und ihr Misstrauen, welches sie der Welt entgegenbringt. Für meinen Geschmack hätte es allerdings ein wenig kraftvoller sein können, passt aber rein optisch sehr gut in die Serie hinein.

Wilde Stimmen ist der dritte Band der Kyndred Serie von Lynn Viehl. Wie schon in den vorhergehenden Bänden, ist das Buch stark mystisch geprägt, aber wesentlich stärker, kraftvoller und spannender als die vorhergehenden Bände. Fast bekam ich den Eindruck, dass die Autorin auf diesen Band hingearbeitet hat, um ihrer ganzen Leidenschaft eine Stimme zu geben. Spannungsgeladen und voller Esprit rasten die Seiten an mir vor rüber und ich sah mich gefangen in einem Strudel aus Ereignissen, die sich förmlich überschlugen. Unvorhersehbare Wendung verliehen dem Buch noch mehr Spannung und verleiteten mich dazu, gedanklich immer weiter voraus zu preschen. Nur um festzustellen, dass Viehl mal wieder eine Richtung einschlug, mit der ich nie im Leben gerechnet hätte.
Neben der atemraubenden Spannung, kommen die mystischen Elemente zum Glück nicht zu kurz, sondern werden wunderbar mit eingearbeitet. Werwölfe, Vampire und Psi-Kräfte rasen an dem Leser vorbei. Lynn Viehl entführte mich in eine verborgene Welt, die neben der unseren unentdeckt existiert. Dies schildert sie so authentisch und selbstverständlich, dass sich das Werk einer gewissen Glaubwürdigkeit nicht entziehen konnte.
Und endlich wurden meine Wünsche erhört! In den beiden anderen Teilen kritisierte ich, dass mir Hintergrundwissen fehlt und ich nicht gut in die Geschichte hineinkam. Dies änderte sich im Vorliegenden schlagartig und Wissenslücken wurden endlich gefüllt. Zwar habe ich immer noch ein leicht nagendes Gefühl der Unvollkommenheit, aber nicht mehr so stark, dass es mich stören würde. Ganz im Gegenteil! Diese kleinen Lücken genieße ich förmlich und fülle sie mit meinen Überlegungen aus. Ob sie stimmen, wird wohl erst der nächste Teil zeigen.

Lilah Devereaux, die Takyn, die mit den Tieren sprechen kann und der Soldat Walker Kimball dominieren das Geschehen. Lynn Viehl springt zwar häufig in der Handlung hin und her, aber die beiden waren mein Leitfaden, an dem ich mich festhielt und leiten ließ. Auf den ersten Blick wirkt Lilah ruhig und in sich gekehrt. Zwar stark und bodenständig, aber ich hatte das Gefühl, dass sie Problemen eher mit Weglaufen begegnet, statt mit offenem Kampf. Walker Kimball ist das genau Gegenteil, denn ersucht den Kampf. Die Mischung aus den beiden Charakteren verleihen dem Buch eine ungeahnte, aber wohltuende Würze, die ich in vollen Zügen genoss. Ohne Probleme konnte ich mich in sie hineinversetzen und ihren Handlungen folgen. Oft wusste ich zwar, was die beiden erwarten wird, da die Autorin auch viel aus der Sicht ihrer Gegner schreibt, aber das trübte die Überraschung keineswegs. Oft war ich versucht ihnen zuzurufen, was sie tun und welchen Weg sie einschlagen sollen und amüsierte mich über mein Verlangen. Ich fand es sehr spannend zu beobachten, wie beide aneinander reifen und die jeweiligen Stärken zu nutzen wissen.
Das Buch strotz vor Bösewichten, was mir sehr gut gefiel. Keiner scheint ohne Hintergedanken zu agieren, so dass ich daran zweifelte, in dem Werk einen guten Menschen zu finden. Die Suche war tatsächlich schwer, lohnte sich aber dafür um so mehr.

Mein Fazit

Eine sehr gelungene Fortsetzung! Ich freu mich schon wahnsinnig auf den nächsten Teil!
 
 
 


Mehr Rezensionen von Elohym78