•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Lisa Desrochers

Angel Eyes - Zwischen Himmel und Hölle


 
»Angel Eyes - Zwischen Himmel und Hölle« von Lisa Desrochers


Besprochen von:
 
Elohym78
Deine Wertung:
(1.5)

 
 
An Frannies Schule tauchen zwei neue Schüler auf. Luc, dunkel, bedrohlich und absolut sexy und auf der anderen Seite Gabe, hell, freundlich und einfach liebenswert. Die beiden reißen sich förmlich um das junge Mädchen. Beide mit der Absicht, sie entweder für die Hölle oder für den Himmel zu markieren. Denn Frannie besitzt eine unglaubliche Gabe, die sich keine der beiden Seiten entgehen lassen will. Frannie ist hin und her gerissen.

Das Cover zeigt eine junge Frau mit strahlend blauen Augen. Es spiegelt zwar den Titel des Buches und den Inhalt wieder, aber da es in kürzester Zeit das dritte Cover auf diese Art ist, dürfte es dem Buch schwerfallen, sich hervorzuheben.

Lisa Desrochers hat einen ruhigen, wenig spannenden Schreibstil. Sie versucht zwar durch die ständig wechselnden Sichten von Luc und Frannie die Geschichte aufzulockern, aber dies gelingt ihr nur mäßig. Vielmehr muss man schon mal zurück blättern um herauszufinden, wer gerade in der Ich-Form berichtet. Auch das ständige hin und her geknutsche von Frannie, mal mit Gabe, mal mit Luc, ist anfangs noch ganz unterhaltsam, wirkt aber bald langweilig. Die ständigen Tränenausbrüche von Frannie wirken da auch nicht gerade förderlich.

Die Idee, den Teufel und einen Engel leibhaftig auf der Erde erscheinen zu lassen, machte mich neugierig auf das Buch. Leider konnte die Autorin die gute Idee nicht wirklich umsetzten und der Schluss stand schon zu Beginn fest.

Mein Fazit: Eine nette Teenie-Unterhaltung ohne Tiefgang.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Elohym78