•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Laini Taylor

Daughter of Smoke and Bone 1
Zwischen den Welten

  • Autor:Laini Taylor
  • Titel: Zwischen den Welten
  • Serie:Daughter of Smoke and Bone 1
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Fischer Fjb
  • Datum:23 Februar 2012
  • Preis:16,99 EUR

 
»Zwischen den Welten« (Daughter of Smoke and Bone 1) von Laini Taylor


Besprochen von:
 
his and her books
Deine Wertung:
(5)

 
 
Es war einmal,
da verliebten sich ein Engel
und ein Teufel ineinander.
Es ging nicht gut aus.


Inhalt:
Ein ganz normaler Montag in Karous Leben. Sie ist Kunststudentin in Prag und hat einen nervenden Ex-Freund, eine beste Freundin, aber auch nicht ganz so normale Freunde. Darunter der Chimäre Brimstone, der Wunschhändler, von dem sie Aufträge erhält. Sie gelangt über Portaltüren an jeden Ort der Welt und besorgt dort für ihn Zähne, ohne auch nur die leiseste Ahnung zu haben, wofür der Chimäre diese benötigt. Sie weiß nur, dass Brimstone mit Wünschen handelt und die Scuppies an ihrer Halskette nur für niedere Wünsche ausreichen.
Eines Tages erscheinen eingebrannte Handabdrücke auf den Portaltüren weltweit und Karou trifft auf einen der Verursacher, den Engel Akiva. Die Ereignisse überschlagen sich und werfen immer diesselbe Frage auf: Wer ist Karou wirklich?

Meine Meinung:
Karous Leben zog mich sofort in den Bann. Eine auf den ersten Blick so normale Geschichte, die den Leser jedoch Schritt für Schritt in Karous anderen Alltag - jenseits des Portals - einführt.
Ich ergründete mit Karou die vielen Geheimnisse, lernte mit ihr Akiva kennen und hoffte bis zum Schluss mit den beiden.
Belohnt wurde ich mit einer klassischen Liebesgeschichte, gepaart mit fantastischen Elementen, untermalt von herrlichen alten Legenden. Und mit einer Liebe, die alle Schicksalsschläge überdauern könnte.

Die Protagonisten:
Karou versucht, sich ein normales Leben zu bewahren. Sie kennt ihre Wurzeln nicht und bezeichnet die Sprache der Chimären als ihre Muttersprache. Ihre "Familie" besteht aus vier Chimären und ihr Leben war bestimmt von Magie, Geheimnissen, Zähnen und einer tiefen, quälenden Leere in ihrer Mitte. Karou plagte der Gedanke, dass sie nicht vollständig war.
Auf den letzten Seiten eröffnete sich mir auch der Grund für den Titel des Buches, der zutreffender nicht sein könnte.

Akiva ist beim ersten Zusammentreffen der beiden der scheinbar emotionslose, kalte Engel, der von Natur aus Karous Feind war. Nach und nach fällt die Kälte von ihm ab und er findet in seinem Inneren die längst verloren geglaubte Hoffnung. Als er erkennt, wer Karou in Wirklichkeit ist, muss er eine lebensverändernde Entscheidung treffen.

"Er war der Feind ihrer Familie. Und trotzdem verband sie etwas mit ihm, das stärker war als all das, etwas, was ihr Blut und ihren Atem dirigierte wie eine Symphonie" (S. 281)

Der Schreibstil:
Meine gefühlten letzten hundert Bücher waren aus der Ich-Perspektive geschrieben, was mir persönlich meist besser zusagt. Aber "Daughter of Smoke and Bone" ist auch in der Dritten Person wunderbar emotional und direkt, charmant und witzig. Es finden Perspektivenwechsel statt, die auch einen Einblick in die Emotionen der anderen Charaktere ermöglichen.
Laini Taylor hat die Gabe, den Leser in ihr Buch zu saugen und ihn zu fesseln. Er befindet sich zusammen mit Karou in der Prager Altstadt, in Paris oder Marokko oder auch in einer völlig anderen Welt und zweifelt in keinem Moment daran, dass alles real ist.

Das Cover:
Obwohl ich normalerweise nicht auf das Äußere der Bücher eingehe, hat sich "Daughter of Smoke and Bone" in diesem Fall eine Ausnahme (und ein extra Bild) verdient:
Der Schutzumschlag ist wunderschön gestaltet und zeigt Karou mit ihren blauen Haaren. Das eigentliche Highlight aber verbirgt sich dahinter: Karous Zeichnung des Covers, wie aus ihrem Skizzenbuch gefallen, inklusive ihrer Signatur.

Urteil:
Abgesehen von den Chimären, den Engeln und der Magie erinnert die Geschichte stark an "Romeo und Julia". Denn sie handelt von dem tragis
 
 
 


Mehr Rezensionen von his and her books