•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Kim Harrison

Die Rachel-Morgan-Serie 3
Die Blutjagd

  • Autor:Kim Harrison
  • Titel: Die Blutjagd
  • Serie:Die Rachel-Morgan-Serie 3
  • Genre:Horror
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Heyne Verlag
  • Datum:04 August 2008
  • Preis:EUR 13,00 EUR

 
»Die Blutjagd« (Die Rachel-Morgan-Serie 3) von Kim Harrison


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(5)

 
 
Rachel Morgan ist eine Hexe die sich mit Ivy, einer lebendigen Vampirin und dem Pixi Jenks selbständig gemacht haben. Zusammen bringen Sie jeden zur Strecke, der gegen die Gesetze verstößt. Ein Drogenbaron verkauft hochkonzentrierte Drogen in der Stadt, an denen viele sterben. Rachel wird beauftragt etwas gegen diesen Drogenbaron zu unternehmen. Und prompt arbeitet Sie mit Trend Kalmack zusammen, den sie eigentlich nicht ausstehen kann. Nebenbei will Sie auch noch eine Ihrer Schulden begleichen, die sie bei einem Dämon noch hat.

Buch
Am Ende des Buches gibt es eine Hollows-Chronologie, die die wichtigsten Eckdaten noch mal sehr schön zusammenfasst. Als zusätzliches Bonusmaterial gibt es noch mal ein paar Seiten über das Thema „Von lebenden (und untoten) Vampiren“.

Autor
Kim Harrison (geb. 1966) ist das Pseudonym von Dawn Cook. Ihr Debüt als Autorin feierte sie mit der "Wahrheiten"-Serie, vier Fantasyromanen, die sie ab 2002 unter ihrem eigenen Namen veröffentlichte. 2004 begann sie die Rachel-Morgan-Reihe mit dem Titel „Blutspur“ - Fantasy im urbanen Setting.

Serie
Blutspiel ist der dritte Band der Rachel-Morgan-Reihe und ist noch besser als die ersten zwei Bände. Suchtgefahr!
- Rachel Morgan 01 - Blutspur
- Rachel Morgan 02 - Blutspiel
- Rachel Morgan 03 - Blutjagd
- Rachel Morgan 04 - Blutpakt
- Rachel Morgan 05 - Blutlied
- Rachel Morgan 06 - Blutnacht
- Rachel Morgan 07 - Blutkind
- Rachel Morgan 08 - Bluteid
- Rachel Morgan 09 - Blutdämon
- Rachel Morgan 10 - Blutbande (September 2012)

Wertung
In Blutjagd geht es gleich hoch her und schon nach wenigen Seiten kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Das neue Abenteuer mit Rachel Morgan hat mich so in den Bann gezogen, dass ich sogar bis in die Nacht gelesen habe weil ich einfach wissen musste wie es zu Ende geht. Wenn man nicht schon nach dem ersten oder zweiten Band süchtig geworden ist, so ist man es spätestens jetzt. Das Buch ist eine sehr ausgewogene Mischung aus Spannung, ein wenig Erotik und Romantik, Aktion und vor allem auch Humor. Einige Stellen waren wirklich einfach nur lustig und man konnte sich die Situationen richtig gut vorstellen. Das Buch überzeugt nicht nur durch die anhaltende Spannung und die Humorvolle Schreibeweise, sondern auch durch eine gut durchdachte dichte Geschichte.

Die bereits bekannten Charaktere kommen natürlich zum großen Teil wieder vor und werden weiter ausgebaut. Es werden wieder ein paar Geheimnisse gelüftet um Ivy und es krieselt auch immer mal wieder zwischen Ivy, Rachel und Jenks. Nick macht sich sehr rar, dafür kommt aber Kisten häufiger vor was zu knisternden Situationen zwischen Rachel und dem Kisten führt. Auch diesmal werden wieder neue Personen eingeführt, die nach gewohnter Art sehr lebendig und gut umschrieben werden. Alle Charaktere haben ihre zum Teil liebenswerte Macken oder auch Vorurteile mit den sie zu kämpfen haben. Trend Kalmack taucht auch wieder auf und Rachel erfährt mehr über den Tod ihres Vaters.

Hat sich Rachel nach ihrem Austritt aus der I.S. nur auf sich selbst verlassen, so lässt sie sich in diesem Buch einige Male von ihren Freunden retten. In manchen Situationen ist sie wie erstarrt während andere sie vor den Gefahren schützen müssen und in wieder anderen Situationen ist sie stark und mutig und schützt die anderen. Rachel ist also nicht in jeder Situation mutig und kann durchaus auch mal menschlich wirken und panische Angst zeigen. Das macht die Charaktere in diesem Buch auch so realistisch, dass sie durchaus auch mal panische Angst vor bestimmten Dingen haben und nicht immer Herr der Lage sind.

Wie alle Bücher dieser Reihe ist auch dieser Roman abgeschlossen und es wird das notwendigste noch mal kurz angerissen. Aber man sollte unbedingt mit dem ersten Band anfangen, sonst würde man einfach was verpassen.

Fazit
Ein Fantasy-Roman mit einem hohen Potential an Suchtgefahr den man unbedingt gelesen haben sollte.
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75