•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Kerstin Pflieger

Sternenseelen 2
Solange die Nacht uns trennt

  • Autor:Kerstin Pflieger
  • Titel: Solange die Nacht uns trennt
  • Serie:Sternenseelen 2
  • Genre:Dark Romance
  • Einband:Paperback
  • Verlag:Goldmann Verlag
  • Datum:18 November 2013
  • Preis:12,99 EUR

 
»Solange die Nacht uns trennt« (Sternenseelen 2) von Kerstin Pflieger


Besprochen von:
 
harakiri
Deine Wertung:
(4)

 
 
Lilly und Raphael sind ein Paar. Zwar können sie sich nur nachts sehen, weil Raphael eine Sternenseele ist, aber das reicht ihnen. Nur Lillys Mutter sieht das etwas anders und macht Ärger. Zudem taucht in der Stadt eine gefährliche Sternenbestie auf, doch keiner der Sternenseelen weiß, wer es ist. Diese ermordet schließlich Lilly und so wird auch diese zur Sternenseele. Doch ihr innigster Wunsch entpuppt sich beinahe als Fluch. Denn nicht Raphael ist ihr „Zwillingsstern“ und somit Geliebter, sondern Mikael, eine andere Sternenseele. Ein tiefer Konflikt entsteht zwischen Lilly und Raphael. Werden die beiden es schaffen, ihre Liebe zu retten? Und die Bestie zu vernichten?

Nahtlos knüpft dieses Buch an den Vorgänger „Wenn die Nacht beginnt“ an. Ohne diesen ersten Band sollte man Band 2 nicht lesen, denn beide bauen sehr aufeinander auf. „Solange die Nacht uns trennt“ hat mir besser gefallen als der erste Teil der Serie. Das lag vor allem daran, dass das Buch an sich reifer wirkt, auch die Protagonisten haben gewonnen. Zudem werden nicht mehr so viele Klischees bedient wie im ersten Buch und einige Fragen, die nach dem ersten Band offen geblieben waren, gelöst.

Das Buch liest sich schnell und flüssig, nicht zuletzt wegen der kurzen Kapitel und des Spannungsbogens, der dieses Mal sehr schnell einsetzt und sich bis zum Ende hält. Auch die Tragik der Liebe zwischen Lilly und Raphael trägt dazu bei, dass man als Leser dem Ende entgegen fiebert. Etwas offen ist dieses gestaltet, die Bösewichte zwar vernichtet, aber was passiert nun? Bleiben alle in Aurinsbach? Was sagt Lillys Mutter zu dem Überfall? Und was wird aus den Sternenseelen? Man darf also auf das Ende der Trilogie gespannt sein, leider steht noch kein Veröffentlichungstermin fest.

Fazit:
Die Sterne funkeln wieder. Und heller als in Band 1
 
 
 


Mehr Rezensionen von harakiri