•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Janice Hardy

Healing Wars 2
Das blaue Feuer

  • Autor:Janice Hardy
  • Titel: Das blaue Feuer
  • Serie:Healing Wars 2
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Bastei-Lübbe
  • Datum:15 Oktober 2010
  • Preis:12,00 EUR

 
»Das blaue Feuer« (Healing Wars 2) von Janice Hardy


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(3.5)

 
 
Die Heilerin Nya kann Menschen heilen, in dem Sie Ihre Schmerzen aufnimmt. Normale Heiler können diesen Schmerz an einen besonderen Stein wieder abgeben. Nya kann das leider nicht. Dafür kann sie die Schmerzen jemandem anderen übertragen und das bringt sie in Schwierigkeiten. Wegen Ihres verbotenen Talents wird sie gejagt und es ist bereits ein Preis auf Ihre Ergreifung ausgesetzt. Eines Tages wird sie geschnappt und in die Hauptstadt Baseer gebracht. Dort gelangt ihr die Flucht, doch ihre Freunde und ihre Schwester sind noch immer gefangen. Nya muss sich beeilen um sie zu retten bevor sie daran denken kann aus der Hauptstadt zu fliehen. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt und Nya muss dem Herzog von Baseer die Stirn bieten.

Autor
Janice Hardy hat nach ihrem College-Abschluss ein paar Jahre als Grafik-Designerin für diverse Zeitschriften gearbeitet. Ihre große Leidenschaft ist das Fallschirmspringen wodurch sie ihren Mann kennen gelernt hat. Später fing sie an zu schreiben und es erschien „Die Heilerin“ als erstes Buch der Heilerkriege-Reihe.

Die Heilerkriege – Reihe
- Die Heilerkriege 01 – Die Heilerin
- Die Heilerkriege 02 – Das blaue Feuer
- Die Heilerkriege 03 – Krieg der Heiler

Wertung
Die Fortsetzung der Geschichte um die Heilerkriege schwächelt ein wenig. Ist im ersten Band noch alles ganz neu und setzt Nya ihr Talent nur möglichst wenig ein, so wird man im zweiten Band geradezu mit dem Shiften von Schmerzen überrannt. Es vergehen kaum ein paar Gelegenheiten, wo nicht ein Bösewicht auf Nya hereinfällt und sich Schmerzen einfängt, die ihn langsam töten. Eine Verfolgungsjagd nach der anderen versucht Nya ihren Feinden zu entkommen. Und es gelingt eigentlich immer. Selbst die aussichtsloseste Situation kann sie zu Ihrem Vorteil nutzen. Meistens läuft sie völlig planlos ihren Feinden entgegen und schafft es trotzdem Ihren Willen durchzusetzen. Ihre Feinde sind alle samt nicht gerade sehr schlau und fallen immer wieder auf Nyas Talent hinein ohne sich davor bewusst zu schützen.

Die Charaktere werden weiter ausgebaut und sind auch im zweiten Band sehr gut und facettenreich beschrieben. Das Buch ist wirklich sehr spannend geschrieben und hätte von mir sicherlich auch die volle Punktzahl bekommen, wenn es nicht immer nach dem gleichen Schema ablaufen würde. Zwar wird Nya als eine selbstlose und intelligente Person dargestellt, die keiner Fliege etwas zu leide tun kann und für Ihre Freunde immer einstehen würde. Sobald ihr allerdings jemand etwas Böses will schickt sie ihn bewusst in den Tod und geht meiner Meinung nach viel zu entspannt mit Ihrer tödliche Gabe um. Geheilt werden in diesem Buch nur sehr wenige und die Handlung geht auch nicht wirklich voran.

Schade, ich hatte mich so sehr auf die Fortsetzung gefreut, denn die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Die Geschichte an sich ist aber nach wie vor sehr interessant und birgt eine Menge Potential. Freundschaften stehen hier ganz weit oben und sie helfen sich gegenseitig wo immer sie die Möglichkeit haben. Es bleibt zu hoffen, dass im dritten Band die Handlung vorangetrieben wird und Nya sich nicht immer wieder auf ihre tödliche Gabe verlässt.

Fazit
Eine sehr rasante und spannende Fortsetzung, die leider sehr schwächelt weil sich die Flucht immer gleich gestaltet.
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75