•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

David Weber

Honor Harrington 11
Wie Phoenix aus der Asche

  • Autor:David Weber
  • Titel: Wie Phoenix aus der Asche
  • Serie:Honor Harrington 11
  • Genre:SF
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Bastei-Lübbe
  • Datum:22 Juni 2009
  • Preis:9,99 EUR

 
»Wie Phoenix aus der Asche« (Honor Harrington 11) von David Weber


Besprochen von:
 
Adrian Maleska
Deine Wertung:
(1.5)

 
 
Zur Orientierung. Das Königreich Manticore verteidigt sich gegen den überlegenen Aggressor die Republik Heaven, ein expansionistisches Moloch das Manticore zu verschlingen droht. Einzig der Einfallsreichtum der Manticoranischen Navy, allen voran der Protagonistin Honnor Harrington, und die leicht fortgeschrittenere Technik verstellen Heaven den Weg zum Sieg.

In diesem Band ist die totgeglaubte Honnor aus der Havenitischen Gefangenschaft ausgebrochen und wird zur Rekonvaleszenz an einen leichten Posten in der Akademie der Flotte versetzt, wo sie bis fast zum Ende des Buches die Kadeten in Strategie unterweist. Die Werften der Navy produzieren inzwischen neue Schiffstypen, die auf Honnors Spezifikationen beruhen, die dann in einer großen Schlacht von Admiral White Heaven geführt werden.

Ich habe interessanterweise eine Ausgabe erwischt in der ein Coautor erwähnt wird. Das ist auf anderen Ausgaben nicht verzeichnet. Doch es ist eine gute Erklärung für die patchworkartige Zusammensetzung der Geschichte. Diese hat Längen, Schwächen und Inkonsistenzen noch und nöcher. Einzig das hintere Viertel des Buches gibt Gas und erblüht zu einem interessanten Ende. Was bleibt sind dreiviertel des Buches mit gähnenden Leere die gegen das gute Drittel ankämpfen. Das ist vielleicht das schlechteste Buch der Reihe und das sage ich als ein großer Fan der Serie. Habe auf Amazon gelesen, dass die Übersetzung sehr schwach sein soll. Nun, die Storyschwächen wird das keineswegs rechtfertigen.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Adrian Maleska