•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

C.L. Wilson

Im Bann des Elfenkönigs

  • Autor:C.L. Wilson
  • Titel: Im Bann des Elfenkönigs
  • Serie:
  • Genre:Fantasy
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Bastei Lübbe (Bastei Verlag)
  • Datum:22 September 2011
  • Preis:6,00 EUR

 
»Im Bann des Elfenkönigs« von C.L. Wilson


Besprochen von:
 
killerbiene75
Deine Wertung:
(4)

 
 
Rain, der König der Feys hat seine große Liebe verloren und sich von der Welt abgewand. Tausend Jahre sind vergangen und sein Volk stirbt. Durch eine magische Kraft erfährt er, dass Elysetta seinem Volk helfen könnte. Er findet in ihr seine Seelengefährtin. Für Elysetta wird ein Traum wahr, als Rain sie als seine Gefährtin beansprucht. Doch durch so viel Aufmerksamkeit gelangen auch die Magier auf Ihre Spur…

Die Autorin
C. L. Wilson wurde in Houston, Texas geboren. Ihre Eltern arbeiteten bei der NASA, und schon als Kind liebte sie Mythen und Geschichten über andere Welten. So ist es kein Wunder, dass sie Schriftstellerin wurde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern an der Golfküste Floridas.

Das Buch
Der Titel ist unglücklich gewählt, da es in diesem Buch um den König der Fey geht und Elfen kommen in der Geschichte nicht einmal vor. Das Cover lässt auf eine Schnulze schließen, aber der Leser wird mit einer detailreichen, fantastischen Geschichte belohnt.

„Im Bann des Elfenkönigs“ ist der Auftakt einer fantastischen Reihe:
1. Im Bann des Elfenkönigs
2. Herrin von Licht und Schatten
3. Die finstere Macht der Tairen Soul
4. Königin der Seelen
5. Das betörende Lied des Elfenkönigs

Wertung
Dieses Buch erfüllt alle Klischees, die man sich vorstellen kann. Eine bürgerliche Tochter des Holzschnitzers soll an einen Widerling verheiratet werden, da dieser die Verlobung durch einen miesen Trick erzwungen hat. Elysetta träumt von einem König, dem König der Fey, den sie noch nie zuvor getroffen hat. Das Schicksal scheint besiegelt, doch im aller letzten Moment erhebt Rain Tairen Soul, der König der Fey Anspruch auf Elysetta als seine Seelengefährtin. Von diesem Moment an soll sie sich wie eine Königin verhalten und stößt anfangs noch auf viel Unmut. Adlige wollen Ihren neuen Stand nicht akzeptieren. Sie selbst ist nicht besonders hübsch und hat daher auch Probleme mit Kassandra, die strahlend schön ist. Doch die Fey-Krieger können alle die Seele erkennen. Eylsetta hat eine strahlend weiße und außergewöhnliche Seele, während die außergewöhnlich schöne Kassandra von Dunkelheit umgeben scheint. Die romantische Beziehung zwischen Rain und Elysetta wird sehr detailreich und blumig beschrieben, was Romantikern sicher sehr gefallen wird.

Rain, der König der Fey ist ein typischer Krieger: Stark, unglaublich schön und mit einem sehr ausgeprägten Beschützer-Instinkt. In ihm gibt es auch eine sehr düstere Seite, die er zu unterdrücken versucht. Elysetta ist schüchtern, freundlich und denkt immer zuerst an die anderen, aber in Ihr schlummert ebenfalls eine große Macht, von der Sie nichts ahnt. Die Fey-Krieger sind allesamt weise und gut, wären da nicht die Dahlreisen, die Ausgestoßenen.

Die Beziehung zwischen Celiera und den Schwindenden Landen wird durch Intrigen der Eld auf eine harte Probe gestellt. Die Autorin beschreibt eine komplizierte Herrschaftsstruktur und die Distanz zwischen Arm und Reich. Die Adligen halten sich fast alle für etwas Besseres und sind teils stur und uneinsichtig. Trotz der recht präsenten Liebesgeschichte kommt die Handlung nicht zu kurz. Elysetta wird von Magiern schon seit Jahren gesucht und durch die Beanspruchung des Tairen Soul erhält sie so viel Aufmerksamkeit, dass die Magier ihre Spur verfolgen können.

Das Cover verspricht eine schnulzige Liebegeschichte und schreckt eher vom Kauf ab. Der Klappentext und die durchweg guten Bewertungen haben mich dann aber doch überzeugt. Von der ersten Seite an versteht es die Autorin den Leser in den Bann zu ziehen und trotz der vielen Klischees, die dieses Buch erfüllt ist dennoch so viel Spannung und Fantasiereichtum vorhanden, dass man am liebsten gleich zum zweiten Band greifen möchte.

Fazit
Fantasiereich und spannend wird ein dichtes Netz aus Intrigen und Vorurteilen gewoben, die die Spannungen zwischen den Celierier, Feys und der Eld beschreibt. Ein Buch für Fantasy-Liebhaber und Romantiker.
 
 
 


Mehr Rezensionen von killerbiene75