•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

 
 

2014-05-03

Neue Bücher Fantastische Literatur im Mai 2014

Auch im Mai dürfen sich Fantastikfans auf neue Bücher freuen. Wir haben die Buchneuheiten zu einer praktischen Übersicht zusammengestellt haben, in der man schon auf einen Blick erkennen kann, welche Buchschätze uns erwarten. Die Meinungen aus unserer Redaktion zu der Mai- Buchauswahl:

Hexodus
36 Bücher gibt es diesen Monat und obwohl wir schon die zwei- und dreifache Menge an Neuerscheinungen hatten, ist die Auswahl ganz passabel.
In der Fantasyecke haben gleich mehrere Einzelromane bzw. erste Teile einer Serie meinen Blick gefesselt. Wolfgang Thon "Das Lied der Dämonen" erzählt von einer Ära nach dem Kampf der Götter gegen die Drachen, wobei letztere unterlagen und nun ihren Einfluss mittels der Dämonen auf die Menschen wieder zu erlangen trachten. Kling interessant und des Lesens wert. Das Titelbild ist geradezu großartig. Das hätte ich gerne als Poster.
Bei Sebastien de Castell "Blutrecht" bin ich mir nicht ganz schlüssig, in welche Richtung das Buch gehen wird. Klingt so als wäre darin keine Magie enthalten ohne Fantasyvölker ... das kann mal gut sein, ich als Fantasyfan bin da etwas skeptisch. Werde auf jeden Fall meine Nase in die Leseprobe stecken müssen und endscheide dann.
"Das geheimnisvolle Reich Gonelore wird Nacht für Nacht von Dämonen bedroht." - wenn eine Buch genauso, wie Pierre Grimbert "Hüter von Gonelore" anfängt, kann mich zu seinem Lesern zählen.
Paul S. Kemp "Pakt des Blutes" hat ein wirklich wunderschönes Buchcover, doch nach einem kurzen Blick in den Klappentext werde ich wohl passen. Sex mit Dämonen bzw. das Verhindern dessen ist kein Thema, das mich ansprechen würde.

In der SF-Ecke hat Dirk van den Boom's "Habitat C" mein Interesse geweckt. Im Klappentext wird geworben mit "Ein Roman um uralte Zivilisationen, unerwartete Morde, interstellare Finanzen, Neid, Hass und Ponys." Wass Ponys in einer Science-Fiction-Geschichte zu suchen haben, wüsste ich schon gerne. Mit "65 - Die Entsorgung der Alten" bringt Inge K. Jung ein dystopisches Thema zur Sprache, das gesellschaftlichen Sprengstoff in sich birgt, in der der Buchname Programm ist. Die Alten werden in Entsorgungsstationen verfrachtet, was leicht ungute Assoziationen weckt aber auch zum Lesen animiert.

Ausnahmsweise kann ich auch in der Horror-Sparte etwas für mich entdecken. Damit meine ich zwar auch Markus Heitz "Oneiros", das habe ich nämlich schon mit Genuss gelesen. Doch eigentlich fiel mein Blick auf Michael Scott "Die 13 Heiligtümer". Die Gleichung ist einfach: Hütter des Schwertes + Heiligtümer + Pforten der Hölle = ein Buch für mich ;)

Harakiri
Für mich gibt es diesen Monat einige Fortsetzungen: Zum Beispiel von Monument 14, da war der erste Teil schon rasant und spannend. Auch Taken, das Laicos-Projekt findet seine Fortsetzung, hier bin ich gespannt, ob sich die Autorin im zweiten Teil gesteigert hat. Und dann noch die 13 Heiligtümer von Michael Scott. Ganz witzig finde ich den Titel: 65, Entsorgung der Alten. Mal was anderes, klingt ja auch wie ne Dystopie, aber mal mit älteren Helden und nicht immer Jugendlichen. Könnte eine Überraschung bergen.

Sired
Von Blutrecht hatte ich ja ein Vorabexemplar erhalten, ist echt klasse das Buch und die Übersetzung ist auch gut gelungen. Steife Prise von Pratchett war wieder klassischer Pratchett, zwar bin ich kein Fan von seinem Humor, bzw. Humor in Büchern generell, aber wem es gefällt, kann hier sicherlich nicht falsch kaufen.

Bei SF sagt mir das Foundation Projekt von Assimov etwas, tolle Science Fiction.


Mystera
Julie Kagawa hat mit ihrem Buch "Unsterblich" ein wunderschön designtes Cover herausgebracht, das die Aufmerksamkeit der Leser zu erwecken vermag. Auch die Beschreibung des Inhalts scheint Einiges an Potential aufzuweisen. Für mich persönlich interessant sind im Mai "Greatcoats - Blutrecht", welches ebenfalls durch ein recht schlicht gehaltenes Cover meine Aufmerksamkeit bekommen hat und die gesammelten Bände von Siala aus der Feder Alexey Pehov´s "Schatten". Was auffällt ist zudem, das Pehovs "Die Chroniken von Hara" erneut herausgegeben werden, ebenfalls mit neuem Cover versehen.

 
Neue Fantastik-Bücher Mai 2014 - alle Neuerscheinungen

A.M.

FANTASYBUCH.de - Phantastik Fantasy-Bücher Science-Fiction-Romane Film-Trailer und Mehr
 

The file test.cache is not writable

Neue Rezis

Lisa Maxwell DER LETZTE MAGIER VON MANHATTAN
Thomas Thiemeyer WICCA - TöDLICHER KULT
Markus Heitz DOORS - VORSEHUNG
Markus Heitz DOORS - ENERGIJA